13.09.2020 Tag des offenen Denkmals

TdoD LogoDer Tag des offenen Denkmals findet 2019 zum 27. Mal statt. Er steht unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ Was kann ein Denkmal eigentlich alles? Welche Chancen bietet es für unsere Gesellschaft und wo ergeben sich neue Perspektiven auf etwas, das für uns selbstverständlich ist? Ein Denkmal vermag vieles: Ob als Wissensspeicher, Geschichtenerzähler, Hingucker oder sog. „dritter Ort“. Menschen wohnen darin oder arbeiten daran, Handwerk wird in ihm erlernt, angewendet und weitergegeben. Eine weitere Facette gerät dabei nicht selbstverständlich in den Blick: Bewussterer Umgang mit unserem Planeten, unseren Ressourcen und unserem eigenen Handeln – kaum ein anderes Thema ist aktuell so gesellschaftsrelevant wie die Nachhaltigkeit. Längst symbolisiert der Begriff einen Lebensstil. Ausgehend von der Forstwirtschaft prägt er die Politik, die Lebensmittelindustrie, Energie- und Kosmetikbranche und stellt sie vor neue Herausforderungen. Welche Rolle nimmt in dieser Gesellschaftsdebatte die Denkmalpflege ein?


Da dieses Thema zu einem romanischen sakralen Kleinbau passt, öffnet der Freundeskreis Sigwardskirche wieder die Tore. An diesem Tag werden ab 10.00 Uhr zu jeder vollen Stunde Kurzführungen in der Kirche angeboten. Auch die älteste Kirchenglocke Niedersachsens, im Turm der Sigwardskirche, kann dann geführt besichtigt werden. Daneben gibt es Informationen über die erfolgten sowie die noch erforderlichen Arbeiten zum Erhalt der Kirche mit ihren einmaligen Malereien. Erstmals ist in diesem Jahr auch die neue Kirche geöffnet, die mit ihrem Umbau auch für die Umbrücke in der Architektur steht. Für eine kleine Stärkung ist auch gesorgt.

Diese Webseite verwenden Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Bitte geben Sie uns dazu Ihre Zustimmung.