21. Juli 2024: Konzert für Klavier

Am 21. Juli 2024 um 17:00 Uhr findet ein Konzert für Klavier mit dem Pianisten Marin Limić statt.Limic

Sein Programm sieht aus wie folgt:

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
Englische Suite Nr. 3, BWV 808
Prelude, Allemande, Courante, Sarabande, Gavotte 1 und 2 und Gigue

Frederic Chopin (1810-1849):
Barcarolle Fis Moll, Op. 60
Ballade Nr.2 in F Dur
 
Marin Limić jr. (1985): 
4 Präludien Op. 20
Präludium Op. 11

Boris Papandopulo (1906-1991):
Partita · Popevka· Igra· Adagietto· Toccatta
 

Marin Limić ist ein in Berlin lebender Pianist, Komponist und Lehrer aus Klis, Kroatien. Er schloss seine Grund- und Sekundarausbildung an der Josip Hatze Musikschule in Split ab, in der Klasse der renommierten Lehrerin und Konzertpianistin Jadranka Garin. 2003 gewann er den ersten Preis für Klavier bei den Kroatischen Nationalmeisterschaften der Studenten. Anfang 2010 machte er seinen Studienabschluss in der Klasse seines Lehrers Professor Valdma an der Hochschule für Musik in Köln. Die Werke klassischer Komponisten gehören ebenso zu Limićs Repertoire wie seine eigenen Kompositionen und Klavierarrangements. 2016 wurde er vom Kroatischen Kulturministerium für seine Klavierkomposition Tokata, op. 33 ausgezeichnet.

Marin hat zahlreiche Solokonzerte gegeben und spielte unter der Leitung so berühmter Dirigenten wie P. Dešpalj, M. Tarbuk und I. Lipanović. Er trat mehrmals im Kroatischen Musikinstitut auf; die Aufführungen wurden vom Kroatischen Radio aufgezeichnet. Er spielte auch im Rektorenpalast in Dubrovnik, in Begleitung des Dubrovnik Symphonieorchesters. Zu den Highlights seiner internationalen Darbietungen gehören die Recitals bei den internationalen Festspielen “Mostar Spring” (Bosnien-Herzegowina 2012), “Don Branko’s Music Days” (Montenegro 2013) sowie das Recital auf Schloss Brandys nad Labem (Tschechische Republik 2014).

Eintritt nach eigenem Ermessen.

11. August 2024: Marimbaphon im Doppelpack - Konzert mit Fumito Nunoya und Felix Ernst

nunoyaFelixErnstAm 11. August gibt es ein besonderes Konzert vor der Sgiwardskirche (open air): Das Marimbaphon gehört nicht zu den Instrumenten, die oft im Mittelpunkt eines Konzertes stehen. Zwei, die sich ausgezeichnet auf das Spielen dieses Schlaginstrumentes verstehen, sind der gebürtig aus Japan stammende Fumito Nunoya und Felix Ernst. Kennengelernt haben sich die beiden Künstler an der Hochschule für Musik in Detmold und treten seit Anfang 2023 als Marimba-Duo auf.

Sie werden originale Stücke für Marimba-Duo und auch Arrangements von klassischer Musik, Chormusik und Filmmusik spielen, wie den1. Satz aus "Piano Sonata Op. 21 Waldstein" von Ludwig van Beethoven oder "West Side Story" von Leonard Bernstein.
 

Beginn ist um 17:00 Uhr; Eintritt nach eigenem Ermessen.

 

 

 

 

 

 

 

8. September 2024: Konzert für Akkordeon, Violine und Klavier

Am 08. September um 17:00 Uhr laden wir zum Konzert „Klangstrukturen” ein. Es spielen:Kusiolek

Robert Kusiolek – Akkordeon

Anton Sjarov – Violine, Klangobjekte

Elena Chekanova – Live Elektronik, Klavier

 

Die drei Musizierenden erschaffen mit ihrer Instrumentierung der Werke von J.S. Bach, F. Chopin, E. Satie, A. Piazzolla die den Zuhörern teilweise bekannt sein mögen, eine besondere kammermusikalische Atmosphäre. In ihren eigenen Kompositionen erforschen sie die Grenzen großflächiger sakraler Klangstrukturen, loten deren Tiefe und Komplexität aus und fügen sie in weit ausschwingenden Klangräumen zusammen.

 

Robert Kusiolek hat die Musikakademie mit Auszeichnung in Poznan / Polen abgeschlossen und studierte an der HMTMH in der Solistenklasse der Prof. Elsbeth Moser. Preisträger des Stipendienprogramms MLODA POLSKA 2006 und DAAD 2007. Er hat auf dem Label Multikulti Project diverse CDs veröffentlicht. 

Elena Chekanova studierte Orchester- und Operndirigat an der Hochschule für Musik in Posen sowie ab 2007 an der Musikhochschule Hannover (Dirigierklasse von Prof. Eiji Oue, Konzertexamen 2009). Danach weitere Studien bei dem bekannten Dirigenten Michail Jurowski (2009/10). 

Der Violinist Anton Sjarov studierte in Bulgarien, an der Academy in Antwerpen sowie am Königlichen Konservatorium in Brüssel. Darüber hinaus hat er sich intensiv mit ethnischer Musik auseinandergesetzt und gab weltweit Konzerte in kammermusikalischen und Orchester-Besetzungen.

 

Eintritt nach eigenem Ermessen.

27. Oktober 2024: Konzert des Ensembles ProLaTio

ProLaTioAm 27. Oktober 2024 um 17 Uhr findet ein Konzert der besonderen Art mit dem Ensemble ProLaTio statt.

Das Ensemble besteht aus acht Musiker*innen, Profis und Laien, die mit ihren unterschiedlichen musikalischen Werdegängen zur Vielfalt des Programms beitragen. Neben zeitgenössischen Werken - bei denen sowohl die kollektive Improvisation als auch das Verfremden von Instrumenten und der Einsatz von akustisch reizvollen Alltagsgegenständen eine wichtige Rolle spielen - erklingen auch Werke der Alten Musik. Abgerundet durch eine Moderation erhält das Publikum neue Einblicke in die unterschiedlichsten Werke, sodass die Musik anders erlebt und erfahren werden kann. So kommt es zu einem Konzerterlebnis abseits der gängigen Konzertpraxis.

Eintritt nach eigenem Ermessen.

 

25. Mai 2025: Konzert für Autoharp mit Alexandre Zindel

Foto von Alexandre ZindelFolgen Sie Alexandre Zindel und der faszinierenden Autoharp auf eine wundervolle Reise. Lauschen Sie, fern vom Alltag, den vielfarbigen Klängen der 4 Saiteninstrumente und den mit dem Herzen interpretierten Melodien von Irish Folk über Chanson, von Amerika bis Deutschland. Das fünfte Programm von Deutschlands einzigem professionell tourenden Autoharpspieler und Sänger ist eine strahlende Perle der hiesigen Konzertkultur und wartet obendrein mit sympathischer Moderation auf. Sobald das finale Programm feststeht, wird es hier veröffentlicht.

Beginn ist um 17:00 Uhr, Eintritt nach eigenem Ermessen.

 

 

 

 

 

 

10. August 2025: Konzert für Gitarre und Querflöte

Am 10. August 2025 um 17:00 Uhr gibt es in der Sigwardskirche ein Konzert für Querflöte und Gitarre. Sobald alle Informationen zur Verfügung stehen, werden diese hier veröffentlicht.

Eintritt nach eigenem Ermessen.

14. September 2025: Barockkonzert für Sopran und Ensemble

BredowAm 14. September 2025 um 17:00 Uhr kommt die ausgebildete Opernsängerin und Sopranistin Anne Bredow in die Sigwardskirche. Sie wird mit Begleitung eines Ensembles Stücke des Barock singen.

Sobald das Programm feststeht, wird es hier veröffentlicht.

Eintritt nach eigenem Ermessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Oktober 2025: Northcoast Folk mit DreyBartLang

DreybartlangAm 5. Oktober 2025 gibt eine ganz besondere Musik in der Sigwardskirche: Die Gruppe "DreyBartLang" aus Westerstede kommt zu einem Folk-Konzert.

Mit Akkordeon, Geige und Gitarre durchstreifen Petra Walentowitz, Kati Bartholdy und Holger Harms-Bartholdy als Folktrio DreyBartLang die musikalischen Landschaften Europas. Sie reisen entlang der felsigen Küsten Nordeuropas und machen Halt an der französischen Atlantikküste wie auch am schwarzen Meer. Sie tauchen ein in die äußerst lebendige skandinavische Volksmusik, die vertrackten Taktarten Osteuropas und in die Musik einiger anderer Länder und verarbeiten ihre intensive Verbindung zur Nordseeküste in stimmungsvollen eigenen Kompositionen. Die Musik fließt, reinigt und erfrischt wie das Urelement Wasser. In den 21 Jahren ihres Bestehens haben sich DreyBartLang mit ihrem konzertanten Kammerfolk einen sehr guten Ruf erworben und wurden von der Oldenburgischen Landschaft für ihre vielfältigen musikalischen Aktivitäten, so z.B. für ihren Nordischen Zugfolk der Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, mit einem Förderpreis ausgezeichnet.

 

Beginn ist um 17:00 Uhr, Eintritt nach eigenem Ermessen.

Diese Webseite verwenden Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Bitte geben Sie uns dazu Ihre Zustimmung.